NAS – System

Ein NAS (Network Attached Storage) ist ein Speichermedium, welches im Netzwerk eingebunden ist. So ist es jedem Gerät im Netzwerk möglich, auf die hinterlegten Dateien zuzugreifen. Meistens stellt ein NAS eine kleine Box dar, die vorerst nur ein leeres Gehäuse ist. Der Benutzer muss häufig noch eigene Festplatten kaufen.

Planung

NAS-Netzwerk
Netzwerk mit NAS

Bei der Planung für die Anschaffung einer NAS muss eine regelmäßige Datensicherung vorgesehen werden. Schließlich ist das Ziel, dass nahezu sämtliche Daten auf diesem System liegen. Sollte es ausfallen oder die Daten verloren gehen könnte dies große (unvorhergesehene) Probleme ergeben. Viele Anbieter bieten eine Möglichkeit an, dass das System automatisch und in regelmäßigen Abständen eine Datensicherung anlegt.

Weiterhin ist die Sicherheit durch ein NAS System potenziell gefährdet. Viele der Anbieter ermöglichen es automatisch, dass auch von anderen Orten auf die Dateien zugegriffen werden können. Hierbei muss immer beachtet werden, dass nicht nur die berechtigten Benutzer den Zugriff nutzen können. Somit muss unbedingt abgewogen werden, ob diese Funktion aktiviert werden soll.

Vor- und Nachteile

Als Vorteil ist unbedingt zu erwähnen, dass auf die Dateien von verschiedenen Geräte zugegriffen werden können. Dies kann besonders interessant für kleine Firmen und Familien sein. Der Datenaustausch ist deutlich einfacher. Bildersammlungen werden zentral abgelegt und sämtliche Familienmitglieder können sich diese jederzeit anschauen. Auch die Möglichkeit die Dateien auf das Smartphone oder das Tablet zu kopieren ist nicht zu unterschätzen. Wo vorher immer das Kabel angeschlossen werden musste, kann nun Drahtlos geschehen.

Auch Datensicherungen werden automatisch durchgeführt. Es werden so wenig wie möglich Daten auf den einzelnen Geräten gespeichert. Sobald z.B.: ein Laptop ausfällt, stellt dies somit keinen Datenverlust mehr dar.

Einen Nachteil stellt der Wartungsaufwand dar. So sollte sich ein Familienmitglied dazu bereit erklären, System Updates durchzuführen. Aber auch Berechtigungen müssen korrekt gesetzt werden. Sollen die Kinder z.B.: die Steuerklärungen der Eltern öffnen und durchlesen können. Vermutlich müssen also verschiedene Ordner mit unterschiedlichen Berechtigungen für die Benutzer angelegt werden.

Kosten einer NAS

Für die Anschaffung dieses Systems müssen ca. 350€ – 450€ eingeplant werden (je nach Größe und Ausstattung). Sobald viele Bilder oder Videos gespeichert werden sollen, ist mit einer Kapazität von 2-3 Terabyte zu rechnen.

Gerne unterstütze ich bei der Planung und Inbetriebnahme eines NAS-Systems!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.